Neuigkeiten

Absage der geplanten Wiederaufnahme des Sports – 21.10.2020

Mit großem Bedauern muss ich die angekündigte Wiederaufnahme der allgemeinen Sportgruppen/Yoga/Herzsportgruppe wieder absagen. Da die Fallzahlen der Coronpandemie so stark steigen, hat der Vorstand beschlossen erstmal keinen Sport an zu bieten. Wir bitten um Euer Verständnis. So bald es neue Informationen gibt, gebe ich sie weiter.

Bleibt alle gesund. Bis Bald.

Chr. Tödtloff

Teilweise Wiederaufnahme des Sports während der Corona Pandemie-13.10.2020

Ich freue mich euch mitteilen zu dürfen, dass unsere allgemeinen Sportgruppen, die Herzsportgruppe sowie das dienstags Yoga ab dem 19.10.2020 wieder stattfinden dürfen.  Um die Sportgruppen entsprechend der Vorgaben durchführen zu können, gibt es ein paar Einschränkungen über die alle Teilnehmer informiert werden. 

Sollte es jedoch zu Einschränkungen aufgrund der anhaltenden Pandemie kommen, werde ich auch hier entsprechend informieren.

Bei weiteren Fragen bin ich wie gewohnt zu erreichen. Ich wünsche allen Sportlern viel Spaß.

Grüße Chr. Tödtloff

Wir suchen immer noch Unterstützung !

Unser Verein sucht weiterhin Unterstützung bezüglich der Schwimmaufsicht (siehe unten), leider hat sich  bisher kaum jemand gemeldet. Traut euch, wir würden uns freuen. Infos unter 03991/740372 oder per Mail.

Grüße Chr. Tödtloff

Neue Informationen zur Verlängerung des Genehmigungszeitraum während der COVID-19-Pandemie 28.07.2020

Folgende eine  aktuelle Information bezüglich der Verorndnungen.

 

Sehr geehrte Damen und Herren,
mit Mail vom 20.03.2020 hat der vdek für die gesetzliche Krankenversicherung u.a. zum Genehmigungsverfahren im Rehabilitationssport und Funktionstraining mitgeteilt, dass der Bewilligungszeitraum unbürokratisch um die Zeit der Aussetzung der Übungsveranstaltungen verlängert wird. Hierzu bedarf es keiner besonderen Antragstellung durch die Versicherten bzw. die Leistungserbringer. Hierbei spielt es keine Rolle, ob die Versicherten aus Angst vor Ansteckung nicht mehr teilnehmen, die Leistungserbringer die Übungsveranstaltungen abgesagt haben, die Übungsstätten geschlossen wurden oder die Durchführung behördlicherseits untersagt wurde.
Nachdem die Einschränkungen zur Ausübung des Rehabilitationssports und Funktionstrainings inzwischen aufgehoben wurden und damit die Wiederaufnahme des Übungsbetriebs möglich ist, haben sich die gesetzlichen Krankenkassen nunmehr auf eine einheitliche, bundesweite Regelung zum (max.) Verlängerungszeitraum verständigt. Diese Regelung ist unbürokratisch ausgestaltet, um sowohl den Leistungserbringern als auch den Krankenkassen und ihren Abrechnungsdienstleistern unnötige Verwaltungsaufwände in jedem bewilligten Fall zu ersparen.
1. Vor dem 16.03.2020 bewilligte Verordnungen Muster 56
Bei Verordnungen Muster 56, die vor dem 16.03.2020 bewilligt wurden und am 16.03.2020 noch gültig waren, wird die Anspruchsdauer automatisch um sechs Monate verlängert.
2. Im Zeitraum vom 16.03.2020 bis 31.07.2020 bewilligte Verordnungen Muster 56 bei Verordnungen Muster 56, die im Zeitraum vom 16.03.2020 bis 31.07.2020 bewilligt wurden, wird die Anspruchsdauer automatisch um sechs Monate verlängert.
3. Nach dem 31.07.2020 bewilligte Verordnungen Muster 56
Für nach dem 31.07.2020 bewilligte Verordnungen gilt die von der Krankenkasse bewilligte Anspruchsdauer.

Wann der Normalbetrieb im Verein wieder aufgenommen werden kann ist bis jetzt noch nicht konkret absehbar. Wir bitten um Euer Verständnis.

Allen eine schöne Woche. Chr. Tödtloff

Aktuelle Informationen zu den aktuellen Verordnungen / Verlängerung wg. Corona 03.06.2020

Hier eine kurze Info bezüglich dem Verlängerungszeitraum der Verornungen (DRV/gesetzl. Krankenkasse):

1.Der DRV- Bund verlängert seine Verordnungen unbürokratisch über drei Monate.

 

2.Über den vdek haben wir die Mitteilung erhalten, dass für die gesetzlichen Krankenkassen folgendes gilt:

 

„Genehmigungsverfahren

Der Bewilligungszeitraum beim Rehabilitationssport und Funktionstraining wird unbürokratisch um die Zeit der Aussetzung der Übungsveranstaltungen verlängert. Hierzu bedarf es keiner besonderen Antragstellung durch die Versicherten bzw. die Leistungserbringer.

Hierbei spielt es keine Rolle, ob die Versicherten aus Angst vor Ansteckung nicht mehr teilnehmen, die Leistungserbringer die Übungsveranstaltungen abgesagt haben, die Übungsstätten geschlossen wurden oder die Durchführung behördlicherseits untersagt wurde.

Die Rehabilitationsträger werden nach überstandener Corona-Krise alle Leistungserbringer-Verbände über den (max.) Verlängerungszeitraum informieren.

Bei weiteren Fragen am Besten eine kurze E-Mail schreiben.  Ich wünsche allen eine schöne Woche.

 

Wir suchen dich !

Wenn du Interesse hast für ein paar Abende in der Woche für 2h in der Müritz Klinik in Klink als Schwimmaufsicht tätig zu sein, gegen eine Aufwandentschädigung, dann melde dich bitte unter 03991/740372 oder ganz einfach info@tsv-mueritzklinik.de. Für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung

Wir freuen uns auf dich.

Chr. Tödtloff

Hallo an alle Sportler und Rehasportteilnehmer!

Aufgrund der Pandemie finden auch bei uns bis auf Weiteres keine Sport – und Rehasportgruppen statt. So bald es wieder los geht sagen wir Bescheid.

Bleibt alle gesund!!!

Chr. Tödtloff